rf_cchevelu_23

Die richtigen Dinge für die Pflege Ihrer Haare

Jeder möchte schönes, glänzendes, voluminöses – kurzum: gesundes – Haar haben!

Die Wahl eines Shampoos und eines Pflegeprodukts, das auf Ihr Haar und Ihre Kopfhaut abgestimmt ist, ist eine gute Angewohnheit.

Zusätzlich zu diesen spezifischen Methoden sollte die Bedeutung einfacher, täglicher Schritte wie Bürsten und Waschen nicht übersehen werden. Kombiniert mit einer Kopfhautmassage optimieren sie die Wirksamkeit des Pflegerituals.

rf_cchevelu_11

Nehmen Sie sich die Zeit, Ihr Haar zu bürsten

Das Bürsten der Haare ist ein einfacher mechanischer Schritt, der die Schuppenschicht der Haare schließt und den Schmutz entfernt.

Bürsten: ein vergessenes uraltes Ritual?

Was sind also die Vorteile des Bürstens sowohl für das Haar als auch für die Kopfhaut?

rf_cchevelu_61

Wie Sie Ihr Haar richtig waschen

Der Zweck des Waschens ist es, überschüssigen Talg von der Kopfhaut zu entfernen, der das Haar reizen und ersticken könnte.

Zu einer guten Haarwaschmethode gehört es, die Kopfhaut zu massieren und nicht nur das Haar zu reinigen.

rf_cchevelu_15

Die Massage: ein Verbündeter der Kopfhaut

Das Massieren des Kopfes löst körperliche Verspannungen und ist unglaublich entspannend. Aber es ist auch wichtig zu wissen, dass es sehr interessante Eigenschaften hat, die die Schönheit der Haare fördern oder erhalten.

Eine Kopfhautmassage hat viele Vorteile: Stimulation der Durchblutung, Bewässerung des Haarfollikels, Unterstützung der Aufnahme der Aktivstoffe aus Pflegeprodukten ...

Schönes Haar wächst auf gesunder Kopfhaut, wie eine Pflanze auf fruchtbarem Boden.

Das sagt schon alles!

Wenn Sie sich an schönem Haar erfreuen wollen, ist es wichtig, dass Sie sich um Ihre Kopfhaut kümmern. Die Kopfhaut ist der Lebensnerv des Haares, dennoch wird sie zu oft vernachlässigt.

Bei der Auswahl Ihres Shampoos und der Pflegeprodukte müssen Sie auf die Bedürfnisse Ihres Haares und den Zustand Ihrer Kopfhaut achten. Aber damit eine Pflege all diese Vorteile für das Haar bietet, muss sie richtig angewendet werden.

Hier sind drei einfache Do-it-yourself-Schritte, um das Gleichgewicht der Kopfhaut zu unterstützen.

Bürsten: ein täglicher Moment des Wohlbefindens

Bürsten ist vor allem ein Mittel zur Pflege der Haare. Es schützt es vor äußeren Einflüssem, indem es die Schuppenschicht der Haare schließt und den Talg in der gesamten Haarfaser verteilt. Es entfernt auch Schmutz aus dem Haar.

Täglich durchgeführt, sogar mehrmals am Tag, wird dieses Ritual mechanische Effekte auf die Schönheit des Haares haben.

Zusätzlich zu den Vorteilen für Ihr Haar können Sie diesen Moment auch zum Entspannen nutzen, besonders am Ende des Tages.

rf_cchevelu_69

Eine Wäsche richtig gemacht

Es besteht die Tendenz zu denken, dass Ihr Haar die kräftige Reinigung umso mehr zu schätzen weiß, je mehr Sie es schrubben. Aber es ist ein Fehler, nur die Haare selbst zu waschen.

Die richtige Technik besteht darin, das Shampoo direkt auf die Kopfhaut aufzutragen und die Kopfhaut zu massieren, um Fettansammlungen zu beseitigen. Erst beim Ausspülen wäscht die Seifenlauge das Haar schonend.

Warum die Kopfhaut massieren?

Haare sind ein inaktives Material. Eigentlich spielt sich alles in der Kopfhaut ab: die Versorgung mit Nährstoffen und Sauerstoff, die geregelte Talgproduktion, die Erneuerung der Zellen, aus denen neue Haare entstehen ... Die Kopfhaut ist das Organ, das dem Haar Leben einhaucht.

Das Massieren der Kopfhaut aktiviert die Durchblutung, die für die Gesundheit der Haare wichtigen Elemente transportiert. Je nach angewandter Technik kann eine Massage auch dazu beitragen, die Kopfhaut zu stimulieren oder zu beruhigen, je nachdem, was sie im jeweiligen Moment braucht.

rf_engag_engagements