Pfaffia

Pfaffia, besser bekannt unter dem Namen brasilianischer Ginseng, steht im Zentrum der Expertise gegen Haarausfall von René Furterer: Es wirkt als Schlüsselinhaltsstoff in den Reihen Triphasic Progressive und Reactional. Über seine Fairtrade-Beschaffungsbranche für Pfaffia-Wurzeln verpflichtet sich René Furterer, die Lebensbedingungen der kleinen Produzenten im Staat Parana in Brasilien zu verbessern.

ENGAGEMENT FÜR QUALITÄT

Die Beschaffung von Pfaffiawurzeln erfolgt ausschließlich bei einer Kooperative von Erzeugern, die alle für biologische Landwirtschaft und Fairtrade zugelassen sind, ausgezeichnet mit dem Label Fair for Life von ECOCERT.

GESELLSCHAFTLICHES ENGAGEMENT

Als Partner der kleinen lokalen Produzenten beteiligt sich René Furterer an der Stabilisierung der ländlichen Struktur, indem wirr ausschießlich mit dem Verband der Ginsengproduzenten in Nord-Querencia (ASPAG)  zusammenarbeiten. Seit 2005 hat sich der an den Landwirt gezahlte Preis verfünffacht. Somit trägt René Furterer zur Diversifizierung der landwirtschaftlichen Aktivitäten der kleinen Erzeuger in einer Region bei, in denen die Haupternten für den Export bestimmte GVO-Kulturen sind.

ENGAGEMENT FÜR DIE UMWELT

Mit der Produktion von Pfaffia setzt sich René Furterer für die Bekämpfung der Abholzung und die Erhaltung der lokalen Pflanzenressourcen ein. Das Programm, das in einem Biosphärenreservat im Atlantikwald im Amazonasbecken angesiedelt ist, ist nachhaltig zertifiziert.