rf_mag_hd_pellicules_principal_visual_1-1 375*350

Wie schlimm ist es, Doktor?

Wie kann ich feststellen, ob ich fettige oder trockene Schuppen habe?

Paul,

28 Jahre alt

„Woher weiß ich, ob meine Schuppen fettig oder trocken sind? “

Paul,
28 Jahre alt

RF_MAG_HD_answer_illustration_1-1

Fettige oder trockene Schuppen: Renés Antwort

„Lieber Paul,

Sie sind bei uns genau richtig! Wir wissen eine Menge über Schuppen. Zunächst einmal können Sie sich sicher sein, dass Sie mit dieser Situation nicht allein sind. Ja, wir wissen, dass es nie lustig ist, kleine Teile von sich selbst auf den Schultern oder auf den Sitzen anderer Leute zu hinterlassen! Aber Sie sollten wissen, dass wir alle irgendwann einmal mit Schuppen zu tun haben, auch wenn unsere Situationen unterschiedlich sind! Wir erklären Ihnen, wie Sie Schuppen (egal ob fettig oder trocken) vorbeugen können und vor allem, wie Sie sie wieder loswerden.

Schuppen sind das Ergebnis einer übermäßigen Schuppenbildung. Was ist das? Die Keratinozyten, aus denen die Oberflächenschicht der Haut besteht, haben einen normalen Lebenszyklus von 28 Tagen. Die Kopfhaut erneuert sich ständig, das ist der Kreislauf des Lebens (ja, wie bei Simba). Aber auf einer schuppigen Kopfhaut ist der Kreislauf durchbrochen. Ich will Sie nicht erschrecken, aber unsere Kopfhaut ist die Heimat einer fröhlichen Schar von Mikrobakterien und Hefen (die nichts mit denen in Ihrer Küche zu tun haben). Diese Vermehrung führt zu einer Störung des Mikrobioms, die ein Ungleichgewicht, Schuppenbildung und eine Störung der natürlichen Barrierefunktion unserer Hautschicht (Epidermis) verursacht. Diese Störung unseres Mikrobioms geht mit einer Reizung und einem Juckreiz der Kopfhaut einher, der Unbehagen und Unwohlsein verursacht. Wir müssen also etwas unternehmen! Aber zuerst sollten Sie wissen, wie Sie die Art der Schuppen erkennen können... “

RF_MAG_HD_advice_illustration_1-1

Renés Ratschläge zur Pflege von trockenen oder fettigen Schuppen

Obwohl fettige und trockene Schuppen einen gemeinsamen Ursprung haben, werden sie nicht auf die gleiche Weise behandelt, daher ist es wichtig zu wissen, wie man sie erkennt. Die Angeklagten mögen sich bitte erheben! 

Fettige Schuppen: sichtbare, juckende Flecken

Bei fettigen Schuppen handelt es sich um gelbliche Flocken, die an der Kopfhaut haften und mit bloßem Auge sichtbare Knäuel oder Flecken bilden. Besonders gern mögen sie fettige Kopfhaut mit einem ausgeprägten Talgüberschuss. Normalerweise gehen sie nur ab, wenn man sie aufkratzt, weil sie jucken. Wenn sie festsitzen, können sie zur Erstickung der Kopfhaut beitragen und zu Haarausfall führen.

Trockene Schuppen: Verlust von Feuchtigkeit in der Kopfhaut

Trockene Schuppen sind im Winter eher weißlich, und sie fallen besonders gern von alleine auf die Schultern, auf die Kleidung und flattern überall herum. Da sie nicht an der Kopfhaut haften, reicht eine Berührung der Haare, ein Windstoß oder eine Bürste, um eine Lawine auszulösen. Sie ersticken die Kopfhaut zwar nicht, sind aber dennoch mit einem Feuchtigkeitsverlust verbunden, der auf ein Ungleichgewicht in der Hydrolipidbarriere zurückzuführen ist. Deshalb sind sie vor allem auf trockener Kopfhaut zu finden.

Welche Pflege sollte ich durchführen?

Um fettige und trockene Schuppen zu behandeln, greifen wir natürlich zu einem Anti-Schuppen-Shampoo. Der wichtigste Bestandteil: ein Antimykotikum, das Hefe- und anderen Pilzen den Kampf ansagt. Bei Furterer haben wir einen 100 % natürlichen Aktivstoff, den wilden Ingwer, ausgewählt, der die gleiche Wirksamkeit garantiert wie seine chemischen Gegenstücke wie Zinkpyrithion. Als Nächstes brauchen wir ein beruhigendes, juckreizstillendes Produkt, das unserer Kopfhaut hilft, sich sanft zu reparieren, das Feuer der Reizung zu löschen und die Hydrolipidbarriere zu stärken. Wir haben Sellerieextrakt, einen Champion gegen Juckreiz, in unser Neopur-Sortiment aufgenommen. Schließlich kann der Kampf gegen fettige Schuppen nicht ohne einen Talgregulator gewonnen werden, der den Talg wieder in die richtige Bahn lenkt. Trockene Schuppen hingegen werden beim Anblick einer hochwirksamen Feuchtigkeitspflege zittern, um die Tendenz der Kopfhaut zum Austrocknen umzukehren.

Führen Sie einen gesunden Lebensstil, um fettige und trockene Schuppen in Schach zu halten

Ein letzter Tipp zur Pflege von fettigen und trockenen Schuppen auf dem Haar: Wie jede Störung des wertvollen Gleichgewichts der Kopfhaut und ihres Mikrobioms wird Schuppenbildung durch äußere Faktoren wie Stress, Umweltverschmutzung, Wasserqualität oder zu häufiges Tragen von Hüten oder Kopfbedeckungen, die das Haar an der Atmung hindern, begünstigt. Denken Sie darüber nach!

 

rf_mag_hd_rene-signature_allthebest-beige

 

UNSERE PRODUKTE, ENTWICKELT FÜR SIE

NEUHEIT
Ausgleichendes Anti-Schuppen Shampoo für trockene, schuppende Kopfhaut

NEOPUR

Ausgleichendes Anti-Schuppen Shampoo für trockene, schuppende Kopfhaut

Entfernt sichtbare Schuppen ab der 1. Anwendung*.

NEUHEIT
Ausgleichendes Anti-Schuppen Shampoo für fettige, schuppende Kopfhaut

NEOPUR

Ausgleichendes Anti-Schuppen Shampoo für fettige, schuppende Kopfhaut

Entfernt sichtbare Schuppen ab der 1. Anwendung*.

Zurück nach oben