Eine langfristige Allianz im Kampf gegen Unterernährung

Heute sind mehr als acht Millionen Madagassen von Ernährungsunsicherheit betroffen, darunter 80 % der Schulkinder.

rf_engag_ffl_moringa-origine
rf_engag-moringa-1

Doch die Natur hat diese Insel im Indischen Ozean mit einem unglaublichen Schatz ausgestattet: Moringa. Dieser schnell wachsende Baum besitzt außergewöhnliche nährende, medizinische und kosmetische Vorteile, weshalb er auch den Spitznamen „Baum des Lebens“ trägt. Reich an Vitaminen, Proteinen und Mineralien, ist dieses Lebensmittel besonders in mageren Zeiten (zwischen 2 Ernten) eine wahre Wohltat.

Wir investieren in einen internen und nachhaltigen Moringa-Anbau, der von der SEAR Pierre Fabre (Ranopiso Farming Company) durchgeführt wird. Sehr engagiert auf lokaler Ebene, bekämpfen wir die Unterernährung durch ein umfangreiches Landwirtschafts- und Nahrungsmittelhilfeprogramm.

Zusammen mit dem Nationalen Amt für Ernährung in Madagaskar verfolgen wir eine Aufklärungsmission mit lokalen Familien, die sich auf die enormen Nährstoffvorteile von Moringa konzentriert. Wir laden auch Kinder aus den Dörfern rund um das Arboretum Ranopiso ein, um das Bewusstsein für den Reichtum der Artenvielfalt zu schärfen.

Darüber hinaus finanzieren wir ein Schulungsprogramm für die lokale Landwirtschaft, die in dem trockenen Gebiet und auf den schlechten Böden auf die Bereitstellung von geeignetem Saatgut angewiesen ist. Indem wir uns an der Diversifizierung ihrer Nahrungsaufnahme beteiligen, führen wir die Bauern von Ranopiso zur lebensrettenden Selbstversorgung.

rf_engag-moringa-2
KENNZAHLEN
Q120.000 Bäume gepflanztvon SEAR gepflanzt
Q2Kämpfenum Unterernährung zu verhindern
rf_engag-moringa-4large
Zurück nach oben