rf_mag_mmhai_alice-picaud_1-1 960x830

Ich, mein Haar usw.

Mein Platinblond und klassische Musik

Alice Picaud,

Cellist

Mein gebleichtes Haar rückt mich ins Rampenlicht

Alice, 32, ist Musikerin, Cellolehrerin und Mitglied des Streichquartetts „Métamorphoses“ Als erste Preisträgerin des Konservatoriums von Boulogne-Billancourt wurde sie am Royal College of Music in London aufgenommen und hat bei den Besten der Branche Unterricht genommen. Ihre Leidenschaft ist die Kammermusik, aber sie liebt es auch, auf der Bühne aufzutreten und ihr Publikum zu treffen. Mit ihrem stacheligen Haarschnitt und ihrem blondierten Haar fällt Alice in der Welt der klassischen Musik auf. Sie wird auf Konzerten wahrgenommen, man erinnert sich an sie, und es ist zu einer Art Markenzeichen geworden. Sie erzählt uns von ihrem nicht ganz so klassischen Karriereweg und wie ihr neuer Haarschnitt ihr ein ganz neues Selbstvertrauen gegeben hat... und mehr Resonanz.

  • <span class="ezstring-field">rf_mag_mmhai_alice-picaud_triptych_visual_1 374x532</span>
  • <span class="ezstring-field">rf_mag_mmhai_alice-picaud_triptych_visual_2 374x532</span>
  • <span class="ezstring-field">rf_mag_mmhai_alice-picaud_triptych_visual_3 374x532</span>

Wie ist das Cello in Ihr Leben getreten?

Ich bin das letzte von vier Kindern, also hat jeder ein bisschen Musik gemacht. Als ich vier Jahre alt war, besuchte ich mit meiner Familie ein Konzert und verliebte mich in das Cello. Ich liebte den Ton, der Klang sprach mich so sehr an. Ich habe mich in das Instrument verliebt. Im Alter von sechseinhalb Jahren begann ich mit dem Unterricht, und es war sofort klar, dass ich damit meinen Lebensunterhalt verdienen würde.

Haben Sie schon immer klassische Musik gespielt?

Mit dem Ensemble für freie Improvisation Amalgammes und der Rockgruppe Najar habe ich die vielen Facetten der Live-Performance erkundet. Ich habe diese Mischung mit dem Cello geliebt. Diese unglaubliche Erfahrung dauerte ein Jahr. Am Anfang hatte ich das Gefühl, dass mein Aussehen nicht unbedingt zur Rockwelt passt, und das war auch der Grund, warum ich meine Haare ändern wollte.

Ich habe immer kurze Haare gehabt. Sehr kurz. Als ich ein Teenager war, trug ich weite Schlabberhosen; ich war eher ein Wildfang. Ich war schon immer ein bisschen rebellisch. Aber ich hatte das Gefühl, dass ich ein wenig über die Stränge schlagen könnte.

rf_mag_mmhai_alice-picaud_verbatim_visual_1
Mit kurzen Haaren sah ich gut aus, aber es fehlte mir an Schwung und Energie. Ich wollte mehr Pepp.
rf_mag_mmhai_alice-picaud_verbatim_visual_2 368x460

Was war der Auslöser für Ihr erstes Bleaching?

Ich war zögerlich. Lange Zeit mochte ich meine natürliche Farbe nicht besonders, die ich als langweilig empfand. Ich habe viele verschiedene Looks ausprobiert, vor allem rote, als ich jünger war. Aber es fehlte an Schwung und Energie. Der eigentliche Wendepunkt war vor vier Jahren, als ich aus einem Sommerurlaub zurückkam, in dem ich blonde Strähnchen ausprobiert hatte. Ich bin auf ein Poster von Jeanne Addedgestoßen, dessen Haar komplett gebleicht war. Es war eine Offenbarung. Mir gefiel die Idee, dass sie komplett weiß ist. Ich hatte auch das Aussehen von Katy Perry oder Marilyn Monroe im Kopf, die mich sehr beeindruckt hatten. Also habe ich den Schritt gewagt und meine Haare vollständig gebleicht, und ich mochte diesen neuen Stil sofort. Es war der Beginn einer allmählichen Veränderung, einer Metamorphose meiner Identität als Musiker.

Wie hat die Öffentlichkeit auf Ihr gebleichtes Haar reagiert?

Die Leute sagen immer zuerst, dass sie die Musik mögen. Danach gibt es immer einen kleinen Extra-Kommentar: „Oh, und dein weißes Haar mit den Lichtern verleiht dir eine außergewöhnliche Aura!“ Sowohl das Publikum als auch die Programmdirektoren erinnern sich an mich wegen der Einzigartigkeit dieser Farbe. Ursprünglich habe ich es für mich selbst getan, um mich schöner und besser in meiner Haut zu fühlen. Aber letztendlich hat es auch die Art und Weise verändert, wie andere uns sehen und die Identität unseres Quartetts unterstützt: jung, dynamisch, frisch und... ein bisschen Rock.

Alices Tagesablauf

Mein Rat für die Pflege von geschädigtem gebleichtem Haar: so wenig Shampoos wie möglich. Alle 4/5 Tage. Ich liebe die leicht warmen Strähnchen zu Beginn des Bleichens, aber das ist das, was am schnellsten verschwindet. Deshalb verwende ich die Produktreihe Okara Silver.

Ich trage gerne Absolue Keratine auf meine Haarspitzen auf, um sie zu reparieren und zu schützen. Es ist ein sehr natürliches Produkt.

1

Ich trage gerne Absolue Keratine auf meine Haarspitzen auf, um sie zu reparieren und zu schützen. Es ist ein sehr natürliches Produkt.

Eine spezielle Paste, um sie zu stylen, um ihnen die gewünschte Form zu geben.

2

Eine spezielle Paste, um sie zu stylen, um ihnen die gewünschte Form zu geben.

Von Zeit zu Zeit massiere ich meine Kopfhaut mit Kokosnussöl, um mich zu entspannen und meinem Haar etwas Gutes zu tun.

3

Von Zeit zu Zeit massiere ich meine Kopfhaut mit Kokosnussöl, um mich zu entspannen und meinem Haar etwas Gutes zu tun.

Und regelmäßige Behandlungen mit Absolue Keratine, um meinem gebleichten Haar eine Pause zu gönnen und es zu stärken!

4

Und regelmäßige Behandlungen mit Absolue Keratine, um meinem gebleichten Haar eine Pause zu gönnen und es zu stärken!

Metamorphosen, was bedeutet das für Sie?

Die anderen Mitglieder des Quartetts und ich haben eine Leidenschaft für Ovids Metamorphosen. Das hat uns dazu bewogen, diesen Namen zu wählen. Und es ist ein schönes Bild, das viele Künstler inspiriert hat. Dies ist auch der Sinn der Arbeit unseres Quartetts. In unserem Ensemble gibt es keinen Dirigenten, der die Gruppe leitet. Es liegt an uns, Interpretationsentscheidungen zu treffen und unsere Argumente darzulegen, jeder für sich, um nach und nach unseren eigenen Stil zu entwickeln.

Indem wir zu viert zusammenleben, zusammen touren, zusammen essen, zusammen auf die Bühne gehen, tendieren wir zu einer allmählichen und unendlichen Metamorphose von vier Individualitäten in ein eigenes Universum, so als ob wir eine einzige Person wären, die spielt. Wir erschaffen eine einzige Einheit.

Und du, deine Metamorphose?

Es war sehr offensichtlich. Ich habe das Gefühl, dass ich erwachsen geworden bin. Ich war auf der Suche nach mir selbst. Und diese Farbe hat mich ein wenig verändert.

rf_mag_mmhai_alice-picaud_verbatim_visual_3
Und von da an war es eine allmähliche Transformation, eine Metamorphose meiner Identität als Musiker.
rf_mag_mmhai_alice-picaud_verbatim_visual_4 368x460
HC_FOOTER_1
Zurück nach oben