Innovationen und Fachbereich Haare

Entdecken Sie den Lebenszyklus des Haars und wie innovative Aktivstoffe in den René Furterer Produkten die Gesundheit und Schönheit Ihrer Haare sichtbar verbessern.

HAARE UND KOPFHAUT BESSER VERSTEHEN

Kopfhaut

Die Kopfhaut besteht aus einer äusseren, schützenden Schicht, der Epidermis, und aus einer für die Nährstoffzufuhr zuständige Schicht, der Dermis. Die Dermis enthält zahlreiche kleine Blutgefässe, in denen die Haarwurzel (Haarfollikel) eine Art Nahrungsdepot bildet (Haarpapille) um die notwendige Energie für das Haarwachstum bereitzustellen. Neben der Haarwurzel ist die Sebum ausschüttende Talgdrüse angesiedelt, welche das gesamte Haar damit umhüllt und schützt. 

Haare

Der Sichtbare Teil des Haars, der Haarschaft, bestehlt aus drei Schichten: 
1. Die äussere Schicht (Curticula) besteht aus schützenden, überlappenden Schuppen. 
2. Die mittlere Schicht (Cortex) besteht aus Bündeln von feinen Keratinfasern. Diese Schicht beinhaltet die Pigmente, die für die natürliche Farbgebung des Haars verantwortlich sind. 
3. Die innere Schicht (Medulla). 

DER LEBENSZYKLUS DES HAARS

Unsere Haare erneuern sich ständig von selbst. Jeder Haar wird gebildet, wächst, und fällt wieder aus. Es durchlebt einen 3-phasigen Zyklus, der ungefähr 25 mal pro Menschenleben stattfindet:

1. Die Anagenphase, oder Wachstumsphase. Diese Jahre dauert bei Männern ungefähr 4 Jahre, bei Frauen ca. 6 Jahre. Unter normalen Umständen befinden sich ca. 90% unserer Haare in der Anagenphase. Während dieser Phase ist das vaskuläre System rund um den Haarfollikel gut entwickelt und versorgt die Haarwurzel mit Nährstoffen. 

2. Die Katagenphase, auch Ruhephase genannt, ist sehr kurz (1-3 Monate). In dieser Phase wird der Haarfollikel inaktiv. Die Matrix stirbt ab, das Haar wächst zwar nicht mehr weiter, bleibt aber weiterhin in seinem Follikel. 

3. In der Telogenphase fällt das Haar schließlich aus. Es wird durch ein neues Haar ersetzt, dessen Lebenszyklus in der Anagenphase beginnt. Diese Erneuerungsphase dauert ca. 3 Monate und macht deutlich, warum wir täglich ca. 100 Haare verlieren. 

ES GIBT 2 ARTEN VON HAARAUSFALL

ANLAGEBDINGTER HAARAUSFALL

Dieser Art von Haarausfall, beschreibt den schleichenden Haarverlust an bestimmten Stellen. Bei Männern betrifft dies normalerweise zuerst die Schläfen und den Stirnbereich. Bei Frauen tritt diese Art von Haarausfall meistens an den Schläfen und auf der Kopfmitte auf. 

PLÖTZLICHER HAARAUSFALL

Bei dieser Art von Haarausfall, auch akute diffuse Alopezie genannt, handelt es sich um einen plötzlichen, einmaligen massiven Haarausfall charakterisiert. Er lässt sich normalerweise auf ein bestimmtes Ereignis zurückführen (Stress, psychischer Schock, Nahrungsentzug, Schwangerschaft, Medikamente, etc.).

WAS SIND DIE GRÜNDE FÜR HAARAUSFALL?

ANLAGEBDINGTER HAARAUSFALL

Der Haarausfall ist bedingt durch eine verkürzte Anagenphase (Wachstumsphase) was wiederum durch eine Rückbildung der Haarfollikel zustande kommt. Die Lebenszyklen werden immer kürzer, der Haarfollikel wird resorbiert und verschwindet schliesslich. Die 20-25 Lebenszyklen, die in einem Menschenleben absolviert werden, sind also verfrüht abgeschlossen. 
Um diese Art von Haarausfall zu bekämpfen muss also der LEBENSZYKLUS DES HAARS VERLÄNGERT werden. 

PLÖTZLICHER HAARAUSFALL

Der Haarausfall ist bedingt durch eine hohe Anzahl an Haarfollikeln, die frühzeitig in die Telogenphase (Ausfallphase) übergehen. 

Um diese Art von Haarausfall anzugehen muss das HAARWACHSTUM SCHNELL REAKTIVIERT WERDEN, so kann ein neuer Lebenszyklus begonnen werden. 

 

WAS SIND DIE GRÜNDE FÜR ANLAGEBEDINGTEN HAARAUSFALL?

SCHLECHTE DURCHBLUTUNG

Die Durchblutung ist für einen gesunden Haarwuchs essentiell. Die Mikrozirkulation sorgt dafür, dass der Haarfollikel optimal mit den notwendigen Nährstoffen versorgt wird: Vitamine (besonders B5, B6 und B8), Spurenelemente, Sauerstoff, Energie (Vitamin B3, Arginin, etc.) und Aminosäuren (Arginin, Methionon, Cysetin, etc.). Defizite bei der Mikrozirkulation verschlimmert den Haarausfall. 

HYPERSEBORRHÖ

Der Hydrolipidfilm besteht aus Talg und Schweiss und schützt die Kopfhaut und die Haare. Die Talgproduktion wird durch das Hormon Testosteron reguliert wobei zu viel Testosteron eine Überproduktion an Talg induziert. Dies kann wiederum Haarausfall verschlimmern. 
 

VERHÄRTUNG ODER IRRITATION DER KOPFHAUT

Eine gesunde Kopfhaut enthält die in der Dermis verankerte schützende Haarzwiebel. Die Zusammensetzung der Dermis (Elastin, Kollagen) sowie seine Elastizität sind essentiell wichtig um gesundes Haarwachstum gewährleisten zu können. Eine verhärtete oder entzündete Dermis kann Haarausfall verschlimmern.  

WAS SIND DIE GRÜNDE FÜR TEMPORÄREN HAARAUSFALL?

SCHLECHTE DURCHBLUTUNG

Wachstumsfaktoren sind für die Durchblutung bis zum Haarfollikel zuständig. Diese Funktion ist für die Regulierung das Haarwachstums essentiell. Eine schlechte Durchblutung der Kopfhaut bedeutet, dass die benötigten Nährstoffe die Haarzwiebel nicht erreichen was wiederum zu Haarausfall führen kann. 

DEFIZITE IN DER NÄHRSTOFFVERSORGUNG

Defizite in der Durchblutung führen zu einer eingeschränkten Zufuhr von Nährstoffen, Energie und Spurenelemente für die Haare. Folglich tritt die Telogenphase (Ausfallphase) verfüht ein. 

DIE INNOVATION VON RENÉ FURTERER

3 Patente* für eine wirksame Anti-Haarausfall-Kur

NATÜRLICHER PFAFFIA-EXTRAKT (ZUM PATENT ANGEMELDET*)

Pfaffia,auch als brasilianischer Ginseng bekannt, kommt aus dem Amazonas und ist wohl die bekannteste Pflanze der traditionellen Medizin. Das "Elixier des langen Lebens" stärkt die inneren Organe, beruhigt die Nerven und dämmt Angstgefühle ein. Im Haarbereich vitalisiert, dynamisiert und stärkt es. 

René Furterer nutzt die bemerkenswerten Eigenschaften des natürlichen Pfaffia-Extrakts um die Mikrozirkulation rund um die Haarzwiebel anzuregen.  

*in Frankreich

HYDROLISIERTER KÜRBISKERN-EXTRAKT (ZUM PATENT ANGEMELDET*)

Kürbiskern-Extrakt hat eine starke antiseborrhoische Wirkung und wird durch das Hydrolisieren der Kürbiskerne gewonnen, ein einzigartiger Prozess der René Furterer Laboratoires. Kürbiskern-Extrakt platziert sich in der Talgdrüse und verhindert somit die Talgproduktion. 

René Furterer benutzt hydrolisierten Kürbiskern-Extrakt um die Talgproduktion zu regulieren, da übermässiger Talg das Haar "ersticken" lässt. 

*in Frankreich

ATP: EIN INNOVATIVER AKTIVSTOFF

ATP, oder Adenosin TriPhosphat, ist ein Aktivstoff, der auf natürliche Art und Weise von unserem Körper produziert wird. Es handelt sich um eine essentielle Energiequelle, da es die einzige Art von Energie ist, die eine Zelle direkt benutzen kann. Die René Furterer-Forschung hat herausgefunden, dass ATP beeindruckende Effekte auf die Zellen im Haarfollikel hat. 
ATP wirkt direkt im Herzen des Haarfollikels und unterstützt die Erhaltung der Wachstumsphase (Anagenphase) des Haars. 

FÜR JEDE ART VON HAARAUSFALL GEEIGNET

Je nach Konzentration hat ATP verschiedene Effekte:
1. Die 3-fach Aktion im Herzen der Haarpapille verlängert den Lebenszyklus des Haars und macht es zu einem hochwirksamen Aktivstoff bei anlagebedingtem Haarausfall. 
2. Es induziert die Anagenphase und sorgt auf diesem Weg dafür, dass das Haarwachstum schnell wieder reaktiviert wird. ATP kann somit gegen plötzlichen, temporären Haarausfall eingesetzt werden. 

Aus diesen Gründen hat René Furterer den Aktivstoff ATP in die Formulierungen beider Haarausfall-Kuren integriert. Zwei verschiedene Konzentrationen, adaptiert für zwei verschiedenen Arten von Haarausfall.