RF_MAG_HD_SCALP_principal_visual_1-1

Das erste Mal

Die Kopfhaut eines Fremden ...

Jeanne,

29 Jahre alt

„Soll ich meine Kopfhaut genauso pflegen wie meine Haare oder meine Haut?“

Jeanne,
29 Jahre alt

RF_MAG_HD_answer_illustration_1-1

Renés Antwort

„Liebe Jeanne,

versteckt von den Haaren, wird die Kopfhaut zu oft vergessen, dabei ist sie ein lebendiger Teil unseres Körpers: Unter Ihrem schönen, glänzenden Haar befindet sich eine Kopfhaut, die genauso viel Aufmerksamkeit braucht!

Auch wenn Sie nicht unbedingt Beschwerden verspüren, die Haut ist da und braucht Pflege, genau wie der Rest des Körpers. Paradoxerweise ist es ein Bereich, der sehr belastet ist: Haartrockner, chemische Färbemittel, übermäßiges Shampoonieren und sogar Verschmutzung. Die Kopfhaut kann beschädigt werden, ohne dass wir es merken.

 

RF_MAG_HD_advice_illustration_1-1

Renés Rat

Sagen Sie mir, wer Sie sind.

Sie müssen eine Pflege wählen, die zu Ihrer Kopfhaut passt. Abhängig von der Jahreszeit, dem Alter, unserer Umgebung oder einfach unseren Genen können wir sehr unterschiedliche Kopfhauttypen haben. Manche Kopfhaut ist überaktiv: Sie überreagiert oder es kommt zu Juckreiz, Irritationen und Unwohlsein. In diesem Fall muss die Kopfhaut beruhigt werden. Andere sind unteraktiv, es fehlt ihnen an Vitalität und Spannkraft, d. h. sie ist nicht ausreichend durchblutet. In diesem Fall muss die Kopfhaut stimuliert werden.

Heiße Öle, kalte Öle, ätherische Öle. 

In beiden Fällen empfehlen wir eine Pflege auf der Basis von ätherischen Ölen, da es sich um kraftvolle und natürliche Aktivstoffe handelt. Warme Öle, wie z. B. Lavendel und Orange in unserer Complexe 5 Kopfhautpflege, stimulieren und beleben. Kalte Öle, wie Minze und Eukalyptus in unserer Astera Kopfhautpflege, beruhigen und entschlacken.

Auf geht's! 

Das Massieren der Kopfhaut hilft den ätherischen Ölen, in die Haarwurzeln einzudringen, und fördert die Sauerstoffversorgung des Gefäßsystems der Kopfhaut. Eine Massage hat außerdem eine sofortige entspannende Wirkung. Sie löst Verspannungen und entspannt die Nervenenden. Tragen Sie vor der Haarwäsche das entsprechende pflanzliche ätherische Ölkonzentrat direkt auf die Kopfhaut auf und massieren Sie es sanft mit den Fingerspitzen ein. Bewegen Sie sich vom Nacken zum oberen Teil des Kopfes, wenn Sie stimulieren wollen, und umgekehrt vom oberen Teil des Kopfes zum Nacken, wenn Sie beruhigen wollen. Für eine optimale Massage sollten Sie spüren, wie sich die Haut Ihrer Kopfhaut unter Ihren Fingerspitzen bewegt. Und es fühlt sich auch noch gut an!

Passen Sie sich Ihrer Kopfhaut an.

Sie sollten Ihr Shampoo nach Ihrer Kopfhaut auswählen und nicht, wie alle denken, nach Ihrem Haartyp. Wenn Sie eine fettige oder zu fettig neigender Kopfhaut haben, wählen Sie bei häufiger Anwendung ein mildes Shampoo, um die Kopfhaut nicht zu schädigen. Wenn Sie eine trockene Kopfhaut haben, wählen Sie ein nährstoffreicheres Shampoo für Wohlbefinden. Achten Sie darauf, dass Sie dieses Gleichgewicht im Auge behalten.

 

rf_mag_hd_rene-signature_allthebest-r

Unsere Produkte, für Sie entwickelt

ASTERA FRESG Beruhigend-frisches Serum

Astera Frisch

ASTERA FRESG Beruhigend-frisches Serum

Beruhigt